Wissenschaftliche Publikationen Albert Einsteins:
 

"Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist Er nicht."

Albert Einstein, 1921

VERZEICHNIS DER WISSENSCHAFTLICHEN PUBLIKATIONEN ALBERT EINSTEINS

von 1901-1922

Albert Einstein schrieb sein erstes wissenschaftliches Essay im Sommer 1895; er war gerade 16 Jahre alt. Dieses Essay, Über die Untersuchung des Ätherzustandes im magnetischen Felde, schickte er zur Begutachtung seinem Onkel Caesar Koch (1854-1941). In einem begleitenden Brief schrieb der junge Einstein seinem Onkel: "Wenn Du das Zeug gar nicht liest, nehme ich Dirs durchaus nicht übel; Du musst es aber doch zum mindesten als einen schüchternen Versuch anerkennen, die von meinen beiden lieben Eltern geerbte Schreibfaulheit zu bekämpfen." Einsteins erste "wissenschaftliche Arbeit" wurde nie veröffentlicht.

Das hier gezeigte Verzeichnis von Einsteins wissenschaftlichen Publikationen beginnt mit der Arbeit Folgerungen aus den Capillaritätserscheinungen, aus dem Jahre 1901 und endet mit der Arbeit Vier Vorlesungen über Relativitätstheorie aus dem Jahre 1922.

Es ist geplant, dieses Verzeichnis bis zu Einsteins letzter wissenschaftlicher Publikation im Jahre 1954 fortzusetzen.

In den Jahren von 1901-1954 veröffentlichte Albert Einstein über 300 wissenschaftliche Arbeiten! Sein - annus mirabilis - hatte er 1905. Mit fünf Arbeiten die er in diesem Jahr publizierte, revolutionierte er die Physik seiner Zeit. Eine dieser Arbeiten beinhaltete die spezielle Relativitätstheorie. Sie wurde unter dem Titel Zur Elektrodynamik bewegter Körper in den Annalen der Physik veröffentlicht. Die allgemeine Relativitätstheorie publizierte er in mehreren Artikeln. Die Endfassung erschien im März 1916 unter dem Titel Die Grundlage der allgemeinen Relativitätstheorie. Sie wurde ebenfalls in den Annalen der Physik veröffentlicht.

Äther und Relativitätstheorie

1 Äther und Relativitätstheorie
Einstein hielt diese Rede am 5. Mai 1920 zum Antritt seiner Gastprofessur an der Reichs-Universität zu Leiden.

Albert Einstein hat sich auch sehr häufig zu wissenschaftlichen Arbeiten seiner Kollegen geäußert. Dies geschah u.a. in der Form, dass seine Stellungnahmen in Fachzeitschriften publiziert wurden. Diese "öffentlichen Diskussionen" sind in dem hier gezeigten Verzeichnis nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die vielen Publikationen Einsteins, die sich nicht mit wissenschaftlichen Dingen befassen, sondern mehr allgemeinen Charakter haben.

____________________________

Das im PDF-Format vorliegende Verzeichnis von Einsteins wissenschaftlichen Publikationen ist chronologisch geordnet. Die Jahreszahlen beziehen sich auf das Jahr der Veröffentlichung. Die Titel sind in der Sprache angegeben, in der die Arbeiten publiziert wurden. Auf eine Übersetzung wurde an dieser Stelle verzichtet. Bei den Arbeiten die Einstein mit anderen Wissenschaftlern verfasst hat, wird der Name des betreffenden genannt. Des weiteren wird die Druckschrift mit Angabe der jeweiligen Ausgabe und der Seitenzahl erwähnt. Bei einigen Publikationen sind ergänzende Informationen angegeben.
 

The Collected Papers of Albert Einstein

Alle die in dem Verzeichnis genannten Publikationen sind bzw. werden in der Buchserie The Collected Papers of Albert Einstein veröffentlicht und ausführlich kommentiert.

____________________________
 

Verzeichnis der wissenschaftlichen Publikationen Albert Einsteins, 1901-1922  (ca. 120 kByte)

Acrobat-Reader - Version 5.0 oder höher erforderlich.

 

Um diese PDF-Datei lesen zu können, benötigen Sie den Acrobat-Reader - Version 5.0 oder höher. 
Wenn Sie nicht über ihn verfügen, so können Sie sich diesen kostenlos herunterladen.

  Externer Link

Adobe Acrobat ist eine registrierte Handelsmarke.
Adobe-Logo mit freundlicher Genehmigung der Adobe Infoline.

Bildernachweis:
Hans-Josef Küpper: Abb. 1

Seitenanfang


Copyright © 2000-2008 Hans-Josef Küpper. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum